Behandlung von Anämie mit Nahrung

Behandlung von Anämie mit Nahrung

 

Behandlung von Anämie mit Nahrung

Einleitung

Anämie ist definiert als ein Zustand, bei dem normale rote Blutkörperchen oder Hämoglobin nicht in ausreichender Menge im Blut vorhanden sind.

 Hämoglobin ist der Hauptbestandteil der roten Blutkörperchen, dem Molekül, das Sauerstoff bindet.

 Bei einer unzureichenden Anzahl an roten Blutkörperchen oder Hämoglobin oder einem Ungleichgewicht in ihrer Natur erreichen die Körperzellen daher keine ausreichenden Mengen an Sauerstoff.

Es gibt verschiedene Arten von Anämie:

  • Vitamin-B12-Mangelanämie
  • Folsäuremangelanämie
  • Armut durch chronische Krankheiten
  • Anämie im Zusammenhang mit Knochenmarkerkrankungen
  • Hämolytische Anämie
  • Eisenmangelanämie
  • Andere

Es sollte beachtet werden, dass es zwei Hauptarten von Eisen gibt, nämlich:

1- Häm-Eisen. Welches in tierischen Quellen gefunden wird.

2- Nicht-Häm-Eisen, das in vegetarischen Nahrungsquellen vorkommt.

Behandlung von Anämie mit Nahrung
Behandlung von Anämie mit Nahrung

Behandlung von Anämie mit Nahrung

Die Behandlung von Eisenmangelanämie muss zuerst die Ursache dieser Erkrankung durch eine ärztliche Diagnose bestimmen.

Es kann auf Unterernährung oder andere schwerwiegendere Gesundheitsprobleme zurückzuführen sein, und die Behandlung variiert je nach Schweregrad der Erkrankung.

Schwere Fälle erfordern eine Bluttransfusion, während leichte und mittelschwere Fälle mit Eisenpräparaten, Ernährungsumstellung und vermehrter Aufnahme von eisenreichen Lebensmitteln behandelt werden können.

Zusätzlich zur Erhöhung der Aufnahme von Lebensmitteln, die Vitamin C enthalten; Das hilft, die Fähigkeit des Körpers zu steigern, Eisen zu absorbieren.

Das Behandlungsschema für Anämie variiert von Person zu Person.

In diesem Abschnitt sprechen wir über die wichtigsten eisenreichen Lebensmittel und die wichtigen Nährstoffe für die Produktion von roten Blutkörperchen und Hämoglobin

Fleisch und Geflügel:

Alle Arten von Fleisch und Geflügel enthalten Häm-Eisen, und rotes Fleisch und Lammfleisch enthalten im Vergleich zu Geflügel höhere Mengen dieses Elements, und andererseits enthalten diese Lebensmittel Vitamin B12.

Leber:

wo Organfleisch eine der eisenreichen Quellen ist und die Leber der am häufigsten verwendete Teil davon ist und es dadurch gekennzeichnet ist, dass es Folsäure, Eisen enthält und Rindfleisch auch Herz, Zunge und Nieren fressen kann.

EISENreiche Lebensmittel

 

Grünblättrige Gemüse:

Viele Gemüsesorten, die als Rish-Eisen gelten, aber insbesondere die dunkleren, gelten als Quellen, die reich an Nicht-Häm-Eisen sind, und Beispiele dafür sind: Wilder Chicorée, Spinat, Kohl und Mangold.

Vollkornprodukte, Zitrusfrüchte und Bohnen sind ebenfalls gute Quellen für Folsäure, und es wird empfohlen, dieses Gemüse mit Quellen zu essen, die reich an Vitamin C sind. Beispiele: Paprika und Orangen, um die Eisenaufnahme zu erhöhen.

Meeresfrüchte:

Einige Arten von Meeresfrüchten enthalten Häm-Eisen. Beispiele: Austern, Garnelen, in Öl eingelegte Sardinen, Thunfisch und Lachs.

Gemüse:

Hülsenfrüchte aller Art sind eine gute Eisenquelle für Vegetarier,

Es gibt viele Möglichkeiten, die ergriffen werden können; Wie Sojabohnen, Kichererbsen, rote und schwarze Bohnen, Erbsen und andere Arten.

Nüsse und Samen:

Viele Arten von Nüssen enthalten gute Mengen an Eisen, darunter Kürbiskerne, Pistazien, Sonnenblumenkerne und Pinienkerne.

Mit Eisen angereicherte Lebensmittel:

Es gibt viele Lebensmittel, die mit dem Element Eisen angereichert sind, und es ist Vegetariern möglich, diese Lebensmittel zu essen, um ihren Bedarf an Eisen zu decken, Beispiele dafür sind: angereicherte Säfte, Weißbrot und angereicherter weißer Reis.

Andere Nährstoffe:

Es gibt viele Nährstoffe, die eine wichtige Rolle bei der Produktion von roten Blutkörperchen spielen,

Dazu gehören Eiweiß, Zink, Selen, Vitamin B6, Vitamin B3, Vitamin B2.

Daher ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung einzuhalten, um Anämie zu behandeln,

und der Arzt kann andere Nahrungsergänzungsmittel für diese Elemente verschreiben.

Lebensmittel, die zur Behandlung von Anämie vermieden werden sollten

Es gibt viele Lebensmittel, die die Aufnahme von Eisen durch den Körper behindern können.

 Daher wird empfohlen, sie beim Verzehr von Eisenquellen zu vermeiden.

Zu diesen Lebensmitteln gehören die folgenden:

  • Milchprodukte.
  •  Tee und Kaffee.
  • Vollkorn.
  •  Die Lebensmittel, die Phytinsäure enthalten, wie brauner Reis und Vollkorn.
  •  Lebensmittel, die Tannine enthalten, wie Trauben, Mais und Sorghum.
  •  Glutenhaltige Lebensmittel wie Weizen und Weizenprodukte, Gerste, Hafer und Roggen.

Wichtiger Hinweis:

Der Inhalt der eingereichten Artikel, einschließlich aller Texte, Grafiken, Bilder und anderen Materialien, wird nur für Bildungszwecke bereitgestellt.

Die bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung oder professionelle Diagnose.

Darüber hinaus sollten die Informationen auf dieser Website nicht als endgültige medizinische Beratung in Bezug auf einen Fall oder eine individuelle Situation verstanden werden.

Wir empfehlen dringend, dass Sie bei allen Fragen zu Beschwerden, Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand oder der Gesundheit Ihres Kindes immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

Verweise:

https://mawdoo3.com/

 

Bitte teilen Sie den Artikel  mit allen, die ihn gerne lesen würden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert