Spezielle Produkte für ein Kind können seiner Gesundheit schaden

 Spezielle Produkte für ein Kind können seiner Gesundheit schaden

 

Die Sicherheit der von uns verwendeten Produkte auf der Haut des Kindes muss gewährleistet sein, da einige von ihnen seine Gesundheit schädigen können, da sie unsichere Verbindungen enthalten.

Spezielle Produkte für ein Kind können seiner Gesundheit schaden

Die Mutter greift zum Kauf von Kinderprodukten für ihre Kleinen, weil es die sichersten Produkte sind, die frei von Schadstoffen für seine Haut und Gesundheit sind.

Aber Vorsicht vor einigen Vorbereitungen, die eine Gefahr für das Kind darstellen können.

Hier sind die wichtigsten Produkte, deren Sicherheit Sie sicherstellen müssen, bevor Ihr Kind sie verwendet.

1- Feuchttücher

Viele Mütter verwenden Feuchttücher, um den Windelbereich anstelle von warmem Wasser und medizinischer Seife für Kinder zu reinigen. Diese können jedoch gefährlich sein, da sie Alkohol und Parfüm enthalten und die Haut des Babys reizen können.

Außerdem haben viele Studien einen Zusammenhang zwischen Hautschäden und Nahrungsmittelallergien nachgewiesen, und sie werden anfälliger für dieses Problem.

Es wird empfohlen, die Verwendung von Feuchttüchern für Kinder so weit wie möglich zu vermeiden, und wenn Sie diese verwenden müssen, müssen Sie sicherstellen, dass sie frei von Alkohol und Parfüm sind.

Wenn auf der Haut des Babys Anzeichen einer Reizung auftreten, sollte die Anwendung sofort abgebrochen werden.

2- Babyshampoo

Auf Shampoo kann man natürlich nicht verzichten, um die Haare des Kindes zu waschen, und es gibt einige Typen, die Haar- und Duschgel gleichzeitig kombinieren.

Aber die Typen, die keine Chemikalien enthalten, sollten so gewählt werden, dass sie dem Produkt einen unverwechselbaren Geruch verleihen und die Haut schädigen.

Diese Typen können die Kopfhaut und die Haarwurzeln schädigen sowie einige Irritationen der Haut verursachen und Haarbruch verstärken.

Auch Typen, die bei Kontakt keine Tränen in den Augen verursachen, enthalten zusätzliche Schadstoffe.

3- Babypuder

Babypuder birgt Gefahren für die Gesundheit des Kindes, wenn es es einatmet, es kann eine Allergie entwickeln oder sich ersticken.

Dieses Pulver besteht oft aus Materialien, die hautverträglich sind und keinen Schaden anrichten, aber das Problem liegt bei Inhalations- und Brustproblemen und nicht in der Haut des Kindes.

Das Risiko erhöht sich, wenn das Kind dieses Pulver verschluckt, wenn es in seiner Reichweite ist, oder wenn es auf Bereiche aufgetragen wird, die es in den Mund nehmen kann.

Es ist auch nicht vorzuziehen, dieses Pulver auf den empfindlichen Bereich aufzutragen und dafür vorgesehene Cremes zu verwenden, da einige Studien seine Gefahren in diesem Bereich belegen.

Es ist auch besser, das Puder zuerst in die Hand der Mutter zu geben und dann die Haut des Babys damit zu massieren und es nicht direkt auf die Haut aufzutragen.

4- Babyöl

Einige Arten von Babyölen bestehen aus Ölen, die mit Parfüms vermischt sind, was sie für die Haut unsicher macht. Sie enthalten kein reines Öl, jedoch werden ihnen einige Schadstoffe zugesetzt.

Es gibt auch einige Arten von Babyölen, die verhindern, dass die Haut Giftstoffe durch die Poren freisetzt.

Daher ist es am besten, natürliche und pflegende Öle zur Massage der Babyhaut aufzutragen, wie Olivenöl, Kokosöl und Süßmandelöl.

5- Seifenblasenlotion

Damit der Kleine Spaß beim Baden hat, kaufen viele Mütter Seife, die in der Badewanne jede Menge Seifenblasen macht.

Aber haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie so viele Blasen entstehen können? Die Antwort sind die schädlichen Zusatzstoffe, die diesem Produkt zugesetzt werden und diese Blasen bilden.

Daher wird die Verwendung solcher Präparate nicht empfohlen, und es können alternative Methoden verwendet werden, damit das Kind Spaß hat, wie z. B. einige kleine Spielsachen zu ihm zu bringen.

6- Sonnencreme

Nicht alle Sonnenschutzmittel sind sicher, egal ob für Erwachsene oder Kinder, und Sie müssen zuverlässige Quellen wählen, die frei von Schadstoffen auf der Haut sind.

Denn einige Stoffe können, wenn sie auf die Haut aufgetragen und starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, viele gesundheitliche Probleme bis hin zu Hautkrebs verursachen.

Daher müssen Sie alle Materialien auf der Verpackung überprüfen, insbesondere bei der Auswahl eines Sonnenschutzmittels für Kinder, und es ist besser, es zuerst an einem kleinen Teil auszuprobieren und sicherzustellen, dass es keine Allergien auf der Haut des Kindes auslöst, und dann auf den Rest des Körpers auftragen.

Es gibt einige Arten von Sonnenschutzmitteln, die nur für den Körper geeignet sind, und andere Arten, die auch für das Gesicht geeignet sind, und dies ist auf der Verpackung angegeben.

Bitte teilen Sie den Artikel , die Social-Media-Inhalte, Grafiken und Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden, mit Ihrer breiten Öffentlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert