Häufige Ursachen für Durchfall bei Säuglingen

Häufige Ursachen für Durchfall bei Säuglingen

 

 

Häufige Ursachen für Durchfall bei Säuglingen

Inhalt

  • 1. Häufiger Durchfall bei Säuglingen.
  • 2. Ursachen für häufigen Durchfall bei Säuglingen.
  • 3. Dauer des normalen Durchfalls.

Einleitung

Durchfall ist bei Säuglingen sehr häufig, was die Eltern beunruhigt und sie über die Ursachen für häufigen Durchfall bei Säuglingen nachdenken lässt

und über die Dauer des natürlichen Durchfalls,

In diesem Artikel sprechen wir über dieses wichtige Thema.

Wiederkehrender Durchfall bei Säuglingen Der Fall von Durchfall ist bekannt durch die Beobachtung, dass der Stuhl flüssig, weich oder wässrig ist,

die sich täglich mehr als 3-5 mal am Tag wiederholt.

Normalerweise verschwindet Durchfall innerhalb von ein oder zwei Tagen ohne Behandlung.

aber wenn es länger anhält oder verschwindet und wieder auftritt, wird der Zustand als chronischer oder wiederkehrender Durchfall angesehen.

 Zu den wichtigsten Risiken von Durchfall:

 Dehydration oder Mangelernährung bei Kindern unter fünf Jahren

Ursachen für häufigen Durchfall bei Säuglingen

Trotz der Prävalenz von Durchfall bei Säuglingen ist es schwierig, Durchfall definitiv zu verursachen.

Welche könnten sein:

  • Bakterielle oder parasitäre Infektion.
  • Zöliakie oder Zöliakie ist eine Krankheit, die das Verdauungssystem als Immunantwort auf den Verzehr von Gluten oder Weizenprotein beeinflusst.
  • Chronische Entzündungen des Verdauungssystems wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn.
  • Chronischer, unspezifischer Durchfall, der Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betrifft und von selbst abklingt, ohne Wachstumsprobleme oder Gewichtsverlust zu verursachen.
  • Laktoseintoleranz oder Milchallergie.
  • Reizdarmsyndrom.

Es gibt einige seltene Ursachen, wie zum Beispiel:

  • Neuroendokrine Tumore, die im Verdauungssystem beginnen.
  • Zystische Fibrose: eine Krankheit, die dazu führt, dass sich dicker Schleim an der Darmwand ansammelt und die Nahrungsaufnahme verhindert.
  • Zinkmangel.

Während Gewichtsverlust oder Wachstumsprobleme des Säuglings bei Durchfall auf Schwierigkeiten bei der Absorption hindeuten,

wie Zöliakie oder Mukoviszidose, andere Krankheiten sind schwer zu diagnostizieren.

Beachten Sie, dass Säuglinge leicht von wiederkehrendem Durchfall betroffen sind, damit das Kind nicht dehydriert wird.

insbesondere wenn der Durchfall von Fieber oder Erbrechen begleitet wird,

Gehen Sie daher sofort zum Arzt, wenn Sie die folgenden Symptome einer Dehydrierung bemerken:

  • Die Windel drei Stunden oder länger nicht nass machen.
  • Mundtrockenheit oder Weinen ohne Tränen.
  • Ungleichgewicht, Schwindel oder zu viel Schlaf.
  • Eingefallene Augen und Verblassen der Haut.
  • Hauttrockenheit und Irreversibilität beim Kneifen.
  • Außerdem gibt es einige Fälle, die einen medizinischen Eingriff erfordern, wie zum Beispiel:
  •  blutiger oder schwarzer Stuhl.
  • Die Temperatur stieg auf 39°C.

Verursacht das Antibiotikum Durchfall beim Baby?

 Wie jedes Medikament haben Antibiotika neben vielen wichtigen Vorteilen auch Nebenwirkungen.

 Eine der häufigsten Nebenwirkungen von Antibiotika bei Säuglingen ist Durchfall,

da festgestellt wurde, dass 25 % der Kinder, die Antibiotika einnehmen, während des Konsums oder mehrere Wochen nach Beendigung Durchfall entwickeln.

 Es wird angenommen, dass Durchfall durch ein Ungleichgewicht in der Umwelt und das natürliche Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien im Darm verursacht wird.

Penicillin ist das häufigste Antibiotikum, das Durchfall verursacht, Amoxicillin, Cephalosporin und Erythromycin.

 Normalerweise ist ein durch ein Antibiotikum verursachter Durchfall mild und hält mehrere Tage an, aber wenn er anhält, muss er gestoppt und das Antibiotikum gewechselt und der Durchfall behandelt werden.

Verursacht Joghurt bei Säuglingen Durchfall?

Joghurt ist ein nützliches Nahrungsmittel, das dem Säugling nach sechs Monaten bei der Einführung fester Nahrung zugeführt werden kann.

wegen seines Nährwerts, seiner leichten Schluckbarkeit und seines Gehalts an Proteinen und nützlichen Bakterien, die sein Verdauungssystem und seine Immunität stärken.

Joghurt kann beim Säugling Durchfall verursachen und kann von einigen anderen Symptomen wie Erbrechen, Juckreiz und Hautausschlag als Symptome einer Allergie begleitet sein.

wenn das Kind allergisch auf Milchprodukte ist oder eine Laktoseintoleranz hat,

Daher ist es besser, ihm keinen Joghurt mehr anzubieten und einen Arzt aufzusuchen.

Verursacht Muttermilch bei Babys Durchfall?

Es ist zu erwarten, dass im Laufe der Schwangerschaft Veränderungen in der Muttermilch auftreten, die ihren Geschmack verändern.

 Außerdem wird erwartet, dass die Milchmenge mit fortschreitender Schwangerschaft abnimmt, was dazu führen kann, dass das Baby sich selbst entwöhnt.

 Mit fortschreitender Schwangerschaft wird Kolostrum, das ist die Milch, die dem Fötus unmittelbar nach seiner Geburt zugeführt wird, ausgeschieden.

und es ist ein Abführmittel, um ihm beim Passieren zu helfen, was das ältere Kind beeinträchtigen und seinen Stuhl flüssiger machen kann.

 Im Allgemeinen ist es unbedenklich, ein Baby während der Schwangerschaft zu stillen, aber die Mutter sollte sich ausgewogen ernähren, Vitamine einnehmen und Flüssigkeit trinken.

Verursachen Kräuter wie Anis Durchfall bei Säuglingen?

In manchen Völkern eingeweichter Anis wird für Säuglinge verwendet, um Krämpfe und Bauchschmerzen zu lindern.

Diese Methoden bleiben jedoch unwissenschaftliche und traditionelle Methoden, die zu den Kulturen und Traditionen der Völker in den Regionen der Welt gehören.

 Aber es ist bekannt, dass die Kräuter leicht kontaminiert und unrein sind, daher ist es nicht vorzuziehen, sie Neugeborenen zu geben, da sie sie nicht vertragen und Verdauungsstörungen oder Allergien verursachen können.

Es gibt nur wenige Informationen über die Wirkung von Sternanis auf Säuglinge oder darüber, ob es für sie sicher ist, ihn zu konsumieren, daher sollten Sie einen Arzt konsultieren und die Anweisungen und Ratschläge befolgen, die der Arzt den Eltern gibt.

Dauer von normalem Durchfall: Normaler Durchfall dauert normalerweise ein oder zwei Tage, aber wenn die Dauer bei Säuglingen länger ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

insbesondere wenn es von Fieber, Erbrechen, Krämpfen, starken Schmerzen, blutigem oder schwarzem Stuhl begleitet wird oder der Durchfall schwerwiegend ist (mehr als acht Mal in acht Stunden). Kleinkinder neigen eher zu Dehydrierung, daher ist Vorsicht geboten.

Wichtiger Hinweis:

Der Inhalt der eingereichten Artikel, einschließlich aller Texte, Grafiken, Bilder und anderen Materialien, wird nur für Bildungszwecke bereitgestellt.

Die bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung oder professionelle Diagnose.

Darüber hinaus sollten die Informationen auf dieser Website nicht als endgültige medizinische Beratung in Bezug auf einen Fall oder eine individuelle Situation verstanden werden.

Wir empfehlen dringend, dass Sie bei allen Fragen zu einem medizinischen Zustand, Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand oder der Gesundheit Ihres Kindes immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

Hinweis:

www.supermama.me/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert