Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern

 

Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern

Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern

Inhalt

1 Ausschlag

2 Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern

3 virale Ursachen für Hautausschläge bei Kindern

4 bakterielle Ursachen für Hautausschläge bei Kindern

5 Pilz- und Parasiteninfektionen

6 Ursachen von Hautausschlägen bei Neugeborenen

7 Andere Ursachen für Hautausschläge bei Babys

8 Symptome, die einen Arzt aufsuchen müssen

9 Tipps zur Vorbeugung von Hautausschlägen bei Kindern

10 Referenzen

EINLEITUNG

Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern

Hautkrankheiten sind sehr zahlreich und verursachen verschiedene Probleme und Symptome, einschließlich schwerer und leichter, da Kinder vielen dieser Hautkrankheiten ausgesetzt sind, die oft in Form eines Hautausschlags auftreten.

Wir werden über eine Reihe von Artikeln zu diesem Thema sprechen, da Sie unsere Artikel auf unserer Website finden können.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige andere Ursachen für Hautausschläge bei Kindern vor.

Wir werden auch über die Symptome sprechen, die einen Arzt aufsuchen müssen, sowie einige Tipps zur Vorbeugung von Hautausschlägen bei Kindern.

Wir wünschen Ihnen eine nützliche Lektüre dieses Artikels.

Hautausschlag

Der Ausschlag ist eine Schwellung und Reizung in einem Bereich der Haut, die eines dieser Symptome verursacht:

  • Rötung
  • Schmerzen
  • Ein lästiger Juckreiz
  • Manchmal verursacht es Pickel und Flecken

Die Haut ist die natürliche Barriere zwischen dem Körper und der ihn umgebenden äußeren Umgebung.

Es kann einige Veränderungen erfahren, wenn es einen äußeren Faktor gibt, der die Haut reizt, und unter diesen Veränderungen ist der Hautausschlag,

 Wir können sagen, dass der Ausschlag durch die Einwirkung von Allergenen oder Reizstoffen verursacht wird,

Oder der Ausschlag könnte ein Symptom für ein Gesundheitsproblem sein,

Auch genetische Faktoren können bei einigen Kindern die Wahrscheinlichkeit erhöhen, einen Hautausschlag zu entwickeln.

Es ist wichtig, die Ursache des Hautausschlags zu bestimmen, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern

Hautausschläge bei Kindern können durch einfache Faktoren wie hohe Temperatur oder Schwitzen verursacht werden,

In anderen Fällen kann es durch eine Virusinfektion, eine allergische Reaktion oder ein bestimmtes Gesundheitsproblem verursacht werden.

Im Allgemeinen sind die meisten Fälle von Hautausschlägen leicht zu behandeln und können schnell verschwinden.

In früheren Artikeln haben wir ausführlich über einige der Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern gesprochen, wie zum Beispiel:

  • Kontaktdermatitis
  • Ekzem
  • Schuppenflechte
  • Hitzeausschlag
  • Windelausschlag
  • Urtikaria
  • Virusinfektion
  • Bakterielle Infektion
  • Pilz- und Parasiteninfektion

Außerdem haben wir in früheren Artikeln ausführlich über die viralen Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern gesprochen , die wie folgt lauteten:

  • Masern
  • Röteln
  • Windpocken
  • Roseola Säuglinge
  • Erythema infectiosum
  • Molluscum contagiosum
  • Hand-Fuß-Mund-Krankheit
  • Herpes vulgaris
  • Fieberbläschen
  • Pityriasis rosea

Wir haben auch über die bakteriellen Ursachen von Hautausschlägen bei Kindern gesprochen , darunter:

  • Scharlach
  • Impetigo
  • Follikulitis
  • Lyme-Borreliose

Hautkrankheiten, die durch Pilz- und Parasiteninfektionen verursacht werden , und wir haben in einem speziellen Artikel über dieses Thema gesprochen, und hier sind einige davon:

  • Krätze
  • Tinea
  • Fußpilz

Es gibt auch verschiedene Arten von Hautausschlägen bei Neugeborenen , darunter die folgenden:

  • seborrhoische Dermatitis
  • Erythema toxicum
  • tausend
  • Neugeborene Akne

Andere Ursachen für Hautausschläge bei Babys

Einige der anderen Gründe, die zum Auftreten eines Hautausschlags bei Kindern führen können, können wie folgt erklärt werden:

Erstens die Kawasaki-Krankheit

Es wird auch als mukokutanes Lymphknotensyndrom bezeichnet.

Betroffen sind Kinder im Alter von 4-9 Jahren.

Bisher ist die genaue Ursache der Infektion nicht bekannt, obwohl vermutet wird, dass sie durch Bakterien oder Viren verursacht werden könnte.

Es ist notwendig, dass das Kind in die Notaufnahme gebracht wird, wenn der Verdacht besteht, dass es an der Kawasaki-Krankheit leidet.

Und für das Fehlen einer spezifischen Diagnosemethode; Die Krankheit wird durch mehrere Symptome und Kriterien wie folgt erkannt:

  • Das Fieber stieg an fünf aufeinanderfolgenden Tagen auf etwa 38,9 ° C oder höher.
  • Geschwollene Lymphknoten im Nacken.
  • Rötung der Zunge, der Lippen oder des Rachens oder aufgesprungene Lippen.
  • Rötung der Augen ohne Sekret.
  • Ein Ausschlag mit dem Auftreten von Läsionen und Blasen, die flach oder leicht von der Hautoberfläche abgehoben und gerötet sind und im Bereich der Füße und Hände schwerwiegender sind.
  • Schwellung oder Rötung der Finger oder Zehen und Abschälen der Haut an den Fingerspitzen.
  • Andere Fälle, die in einigen, aber nicht allen Fällen auftreten, sind:
  • Entzündung des Gewebes, das das Gehirn bedeckt, bekannt als Meningitis,
  • Cholezystitis,
  • Harnblasenentzündung (Cystitis),
  • Perikarditis
  • Arthritis.

Zweitens, Keratosis pilaris

 Eine nicht ansteckende Krankheit, bei der kleine, trockene, raue Hautunebenheiten weiß oder rot erscheinen,

Entlang der Oberschenkel, Arme, des Rückens, des Gesäßes oder der Wangen verteilen,

Dieser Zustand ist auf die Ansammlung eines Hautproteins namens Keratin aus unbekannter Ursache zurückzuführen.

Und es tritt tendenziell im Winter auf, wenn die Haut trocken ist, da seine Ansammlung zu einer Verstopfung der Follikel und Poren führen kann.

Keratosis pilaris ist eine häufige und harmlose Erkrankung, die häufig mit anderen Hauterkrankungen einhergeht. Mögen:

 1- Dermatitis

 2- Eine Erbkrankheit, die in der Familie liegt

Sie betrifft alle Altersgruppen, tritt jedoch häufiger bei Kindern und Jugendlichen auf.

Sie können sich im Erwachsenenalter verschlechtern und sich oft früh im Erwachsenenalter bessern und verschwinden.

Symptome, die einen Arzt aufsuchen müssen

Meistens ist ein Hautausschlag kein ernsthaftes Gesundheitsproblem.

Sie sollten jedoch einen Arzt aufsuchen, wenn der Hautausschlag des Kindes mit dem Auftreten eines der folgenden Symptome einhergeht:

  1. Hohe Temperatur.
  2. Nach der Anwendung eines neuen Arzneimittels tritt ein Hautausschlag auf.
  3. Halsentzündung.
  4. Schmerzen in den Gelenken.
  5. Ein Ausschlag tritt auf, nachdem ein Kind von einer Zecke gebissen wurde.
  6. Anzeichen einer Infektion, wie Rötung und Schwellung.
  7. Die Symptome verschlimmern sich oder Hausmittel und Ratschläge helfen nicht, sie zu lindern.
  8. Schwellung von Gesicht oder Rachen des Kindes, Kurzatmigkeit,
  9. Ein violetter Ausschlag, der ein bisschen wie ein Bluterguss aussieht.

Da dies alles Anzeichen sind, die eine sofortige medizinische Intervention erfordern.

Tipps zur Vorbeugung von Hautausschlägen bei Kindern

Es gibt viele Krankheiten, die Hautausschläge bei Kindern verursachen, die verhindert und die Wahrscheinlichkeit ihrer Entwicklung verringert werden können.

Die Impfung des Kindes gegen Pocken, Mumps und Masern hilft, das Virus zu erkennen und vom Immunsystem des Kindes anzugreifen und eine Infektion mit der Krankheit zu verhindern.

Es wird auch empfohlen, einige Richtlinien zu befolgen, die dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit eines Hautausschlags bei Kindern zu verringern

Ob durch Krankheitserreger, Allergien oder durch Umweltfaktoren verursacht, und einige davon folgen:

  • Reduzieren Sie die Kleidung, die das Kind in heißen Zeiten trägt.
  • Reduzieren Sie die Anzahl der Duschen, um ein Austrocknen der Haut zu verhindern. Bei Kindern mit sehr trockener Haut können ein bis zwei Duschen pro Woche ausreichen.
  • Verwenden Sie parfümfreie Shampoos, Seifen und Lotionen.
  • Babykleidung mit einem nicht allergenen Waschmittel waschen.
  • Wöchentliches Waschen der Babybettwäsche in heißem Wasser, um das Risiko von Hausstaubmilben zu verringern.
  • Führen Sie nach und nach neue Lebensmittel in die Ernährung des Kindes ein.
  • Führen Sie ein Tagebuch, in dem das Kind isst, falls es allergisch auf das Essen reagiert.
  • Befolgen Sie die Anweisungen, die dazu beitragen, das Auftreten von Windelausschlag zu reduzieren, einschließlich:
  • Verwenden Sie absorbierende Gelwindeln.
  • Vermeiden Sie Windeln oder Plastikhosen, die Feuchtigkeit einschließen.
  • Windeln bei Verschmutzung häufig ausziehen und wechseln.
  • Waschen Sie die Haut des Babys vorsichtig mit Wasser und Seife, nachdem Sie die Windel entfernt haben.
  • Trocknen Sie die Haut nach dem Waschen sanft durch Abtupfen, und dies geschieht mit einem sauberen Handtuch, oder es wird empfohlen, sie an der Luft trocken zu halten.
  • Regelmäßige Anwendung von Salben, die vom Arzt empfohlen werden, falls das Kind häufig Hautausschläge hat,
  • Vaseline oder Vaseline und Zinkoxid sind wirksame Inhaltsstoffe zur Verringerung von Hautreizungen.
  • Waschen Sie sich nach Abschluss des Windelwechsels gründlich die Hände, um die Ausbreitung von Bakterien oder Pilzen auf andere Körperteile des Kindes oder auf andere zu verhindern.
  • Befolgen Sie die Anweisungen, die zur Linderung der Schwere der Erkrankung bei Kindern mit Ekzemen beitragen, einschließlich:
  • Duschen Sie kurz kalt.
  • Reduzieren Sie heiße Bäder, die die Hauttrockenheit verstärken können.
  • Halten Sie sich von Seife fern, die die Haut austrocknen kann.
  • Befeuchten Sie die Haut des Babys regelmäßig mit geeigneten Cremes und Salben.

Wichtiger Hinweis:

Der Inhalt der eingereichten Artikel, einschließlich aller Texte, Grafiken, Bilder und anderen Materialien, wird nur für Bildungszwecke bereitgestellt.

Die bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für professionelle medizinische Beratung oder professionelle Diagnose.

Darüber hinaus sollten die Informationen auf dieser Website nicht als endgültige medizinische Beratung in Bezug auf einen Fall oder eine individuelle Situation verstanden werden.

Wir empfehlen dringend, dass Sie bei allen Fragen zu einem medizinischen Zustand, Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand oder der Gesundheit Ihres Kindes immer den Rat Ihres Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters einholen.

Verweise

https://www.kinder.com/

https://www.aad.org/

https://mawdoo3.com/

                         Bitte teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden, um uns beim Wachstum zu helfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert